Seit vielen Jahren erstellt der Hamburger Musikologe Heiko Maus M. A. erfolgreich Expertisen, Stellungnahmen, Musikgutachten und Werkanalysen. Auf Musikgutachter.de stellt der Historische und Systematische Musikwissenschaftler seine umfangreichen Dienstleistungen vor. Der Hamburger Musiksachverständige erstattet im Auftrag von Urheberrechtskammern Gerichtsgutachten und ist für führende Medienkanzleien, Musikproduzenten, Plattenlabels, Musikverlage und Komponisten tätig.

Haben Sie speziell Fragen zum Plagiat, zur unrechtmäßigen Bearbeitung oder einer anderen Urheber­rechts­verletzung wie Sampling, Coverversionen oder Soundalikes?

Ob Sie nun einen bestehenden Rechtsfall klären oder präventiv die Schutzfähigkeit und etwaige Schutzverletzung einer Eigenproduktion prüfen möchten, in jedem Fall sind Sie hier richtig! Auf diesen Seiten erfahren Sie alles, was Sie als Komponist, Produzent, Verleger oder Musiker über Musikgutachten wissen müssen. Rechts­anwälte und Verantwortliche für Musikprojekte können sich ebenfalls tiefschürfend über musikwissenschaftliche Analysen informieren.

Ich empfehle den Einstieg über den Link Gutachten. Wenn Sie sich gründlicher mit der Materie des Musikrechts auseinander­setzen möchten, werden Sie im Lexikon Musikrecht fündig.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich über Kontakt bitte direkt an mich. Ich helfe Ihnen gern weiter!

Musikgutachter Heiko Maus

Auszug Pressespiegel

Interview für jetzt.sueddeutsche.de:
Über das sensationelle Urteil im Fall "Blurred Lines" gegen Pharell Williams und Robin Thicke
html Jetzt 12/03/2015 (weblink)

Radiointerview für swr3:
Ebenfalls zum 7,4 $ Mio-Deal von "Blurred Lines". (13/03/2015, Quelle: SWR3 Topthema)

Atemlos durch die Nacht:
Plagiatsvorwurf gegen Helene Fischer und Kristina Bach.
pdf Bild Bundesausgabe 31/05/2014 (pdf)

Radiointerview für Radio Hamburg:
ESC-Beitrag "Glorious" von Cascada ein Plagiat? (19/02/2013)